top of page

DIE VERMÖGENSVERWALTUNG

Aktualisiert: 29. Aug. 2023

Ihr Haus wurde bestimmt von Architekten geplant und Ihre Gesundheit vertrauen Sie einem Arzt an. Warum kümmern Sie sich dann um Ihre Geldanlage selbst und vertrauen nicht auch hier einem Experten?



Die Vermögensverwaltung


Die Vermögensverwaltung ist ein Dienstleistungsangebot bei dem der Finanzdienstleister für den Kunden oder die Kundin die Verwaltung der finanziellen Vermögenswerte übernimmt. Dies beinhaltet die Auswahl von Anlageprodukten sowie deren Überwachung und Überarbeitung, um die finanziellen Ziele des Kunden oder der Kundin zu erreichen.


Gemeinsam mit Ihnen definiert der Vermögensverwalter eine Anlagestrategie. Da Wertpapiergeschäfte auch mit Risiken verbunden sind, wird die Anlagestrategie der persönlichen Risikobereitschaft angepasst. Der Vermögensverwalter wählt selbständig die bestmöglichen Finanzprodukte aus dem Angebot der unterschiedlichen Anbieter aus. Um die Finanzprodukte zu handeln, wird für den Kunden oder die Kundin auf dessen Namen ein Depot bei der Depotbank eröffnet. Diese erstellt regelmässige Reportings und ermöglicht die Onlineeinsicht in das Depot.


Die wichtigsten Punkte:

  1. Finanzanalyse: Es wird eine umfassende Analyse Ihres finanziellen Vermögens durchgeführt und ein Massnahmeplan erstellt;

  2. Auswahl der finanziellen Instrumente: Der Vermögensverwalter verfügt über ein breites Wissen für verschiedene finanzielle Instrumente und kann diejenigen auswählen, die am besten zu Ihren Zielen und Ihrem Risikoprofil passt;

  3. Überwachung und Anpassung des Portfolios: Um sicherzustellen, dass Ihr Portfolio den aktuellen Marktbedingungen sowie Ihren finanziellen Zielen entspricht, wird es ständig überwacht und angepasst;

  4. Fachkundige Beratung: Ihr Vermögensverwalter bietet Ihnen mit seiner Expertise und Erfahrung eine fachkundige Beratung.


"Manchmal ist es besser eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten"

Welche Vorteile kann ich durch eine Vermögensverwaltung erlangen?


Mit einem Vermögensverwalter an Ihrer Seite verfügen Sie über einen persönlichen Ansprechpartner für Ihre Finanzfragen und der Sie und Ihre Situation genau kennt. Ein Vermögensverwalter arbeitet persönlich für SIE und nicht für die Interessen einer Bank oder eines Produktherstellers. Er ist auf individuelle und persönliche Lösungen spezialisiert.


Ein professioneller Vermögensverwalter kennt die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die steuerlichen Regelungen und Möglichkeiten. Wir informieren uns über die Märkte, Entwicklungen, Risiken, Zusammenhänge und Produkte - und das Vollzeit.


Insgesamt können wir Sie dabei unterstützen, Ihren finanziellen Erfolg zu fördern und sicherzustellen, dass das Vermögen auf lange Sicht gut verwaltet wird.


"Ein Vermögensverwalter arbeitet persönlich für SIE und nicht für die Interessen einer Bank oder eines Produktherstellers"

Unterschied zu einer Anlageberatung


Anlageberatung und Vermögensverwaltung haben zwei Unterschiedliche Schwerpunkte. Eine Anlageberatung bezieht sich auf die Bereitstellung von Empfehlungen und Ratschlägen zu bestimmten Anlageentscheidungen, die auf den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Kunden basieren. Bei der Anlageberatung tätigt der Kunde oder die Kundin sämtliche Entscheide selbständig. Sie benötigen dementsprechend genügend Zeit, sich mit den Finanzmärkten auseinanderzusetzen. Der Anlageberater dient nur als Ideenlieferant.

Ein Vermögensverwalter kann auch beraten, aber Anlageberatung allein ist keine Vermögensverwaltung.


Fazit


Zusammenfassend zielt die Vermögensverwaltung darauf ab, das Vermögen des Kunden zu schützen und verwalten, um seine finanziellen Ziele zu erreichen und seinen finanziellen Erfolg zu maximieren.








Comments


bottom of page